29.05.2019

LHG Frankfurt wählt neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung der Liberalen Hochschulgruppe Frankfurt am Main (LHG), am gestrigen Mittwoch den 29. Mai 2019, wurde Nathaniel Ritter, 21, Student der Rechtswissenschaft, erneut zum Vorsitzenden gewählt.
Mit absoluter Mehrheit bestätigt, tritt er somit sein zweites Amtsjahr als Vorsitzender an. Den Vorstand komplettieren Christian Friedrich, 23, Student der Rechtswissenschaft, Sophie Kreuter, 20, Studentin der Politikwissenschaft, sowie die anderen beiden Studenten der Politikwissenschaft, Dominik Rauth, 21 und Calvin Löw, 21. Zur Schatzmeisterin wurde Luisa Faust, 22, Studentin der Wirtschaftswissenschaften gewählt.

Als Ziele seiner kommenden Amtszeit hat sich Nathaniel Ritter einiges vorgenommen: Eines seiner größten Anliegen sei es in der Öffentlichkeitsarbeit effektiver und “lauter” zu werden. Zudem sei das Ziel auf lange Sicht sich als drittstärkste Nachwuchsorganisation der Freien Demokraten Hessen zu etablieren.

Um diese Ziele zu ermöglichen brachte Ritter den Satzungsänderungsantrag ein, den Vorstand um eine Person zu erweiterten sodass der geschäftsführende Vorstand aus sechs Person besteht. Jener Antrag wurde auch noch vor der erfolgreichen Wahl mit großer Mehrheit angenommen.
Einen zweiten Satzungsänderungsantrag brachte der zu diesem Zeitpunkt noch Schatzmeister Dominik Rauth ein. Dieser schafft die Möglichkeit als Fördermitglied der LHG Frankfurt am Main, sowohl während als auch nach der aktiven Zeit als Mitglied, die Hochschulgruppe finanziell zu unterstützen.

Neben der Wahl und den Satzungsänderungsanträgen wurde ausführlich rund um die neue U-Bahn-Haltestelle für den Campus Westend diskutiert und letztlich mit einem entsprechenden Antrag festgehalten.
Zu guter Letzt wurden noch Fotos gemacht und daraufhin der Vorstand motiviert in die anstehende Arbeit entlassen.