Die LHG Frankfurt


 

Wir sind eine Gruppe von Studierenden aus verschiedenen Fachbereichen, Semestern und Studiengängen. Wir treffen uns ungefähr alle zwei Wochen zu einem Gruppentreffen, bei dem wir über die Universität, das Studium, Hochschulpolitik, und alles mögliche sprechen. Uns vereint das liberale Weltbild und das Ideal der Freiheit.

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder oder Interessenten Falls du uns einmal kennen lernen möchtest oder mehr Informationen haben möchtest, kannst du uns gerne eine E-Mail an: mitmachen@lhg-ffm.de senden. Wir treffen uns jeden 2. Donnerstag während der Semesterzeiten. Gerne laden wir dich auch zu unserem nächsten Gruppentreffen ein!

Wir freuen uns auf deine Nachricht!

aktuelle Neuigkeiten: Update: Aufklärung

WELTFAHRRADTAG

Heute ist der Weltfahrradtag. Passend dazu erneuern wir heute unsere Forderung nach einer besseren Call-a-Bike Situation an unserer Universität. Um studentische Mobilität zu fördern und den Studenten die vollständige Nutzung des von ihnen bezahlten Service zu ermöglichen, fordern wir den AStA auf, an den Vertragspartner Deutsche Bahn heranzutreten und sich für deutlich mehr Fahrräder an den Campus einzusetzen.

Einen entsprechenden Antrag haben wir bereits in der Legislaturperiode 2018 im Studierendenparlament gestellt. Dieser wurde von der Asta-Koalition abgelehnt und anschließend als eigener Antrag (copy & paste) eingebracht. Aufgrund einer Klausel des Innenrechts, die das erneute Einbringen eines inhaltlich identischen Antrags verbietet, musste dieser aber dann zurückgezogen werden und es passierte letzten Endes wieder nichts. Damals ein weiteres Paradebeispiel von linkem Demokratieverständnis und respektlosen Umgang mit der Opposition. Ungeachtet dessen setzen wir uns weiterhin für euch für eine bessere Fahrradsituation an der Goethe-Universität ein!

#weltfahrradtag #lhg #lhgffm #goetheuni
... See MoreSee Less

View on Facebook

MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Am gestrigen Mittwoch, den 29. Mai 2019, fand sich die LHG Frankfurt zur standesgemäßen Mitgliederversammlung im Sommersemester zusammen. Auf der Tagesordnung standen Vorstandswahlen, Satzungsänderungsanträgen sowie Anträge. Wir bedanken uns bei dem scheidenden Vorstand sowie Mitgliedern und gratulieren dem neuen Vorstand und den neu aufgenommen Mitgliedern. Wir freuen uns auf das kommende Jahr und halten euch natürlich auf dem Laufenden. 🙂

Link zur Pressemitteilung: www.lhg-ffm.de/lhg-frankfurt-waehlt-neuen-vorstand-2/
... See MoreSee Less

View on Facebook

BERICHT AUS DEM STUPA AM 16. MAI

Die letzte ordentliche StuPa Sitzung begann damit, dass unsere Fraktion einen Antrag auf Kürzungen des Honorars der Referenten stellte, da die Anwesenheit derer zu wünschen übrig lässt. Aus Sicht des Präsidiums sei dies jedoch zu entschuldigen, wenn Auslandsaufenthalte geplant sind und Nebenjobs zu verfolgen sind. Da die Referenten nicht überfordert sind ihre Berichte einmal persönlich vorzustellen, sprechen wir uns hier ausdrücklich gegen diese Begründung aus. Ein Beispiel, dass auch Bundestagsabgeordnete mit Begründung in Abwesenheit entschuldigt sind, können wir nur müde belächeln. Das hochgepriesene Feminismus Referent kann als größten Erfolg der Legislatur die Aufarbeitung der Facebook Seite und eine Vortragsreihe nennen. Hier stellt man mit Erschrecken fest, dass unsere Gelder wohl nicht ordentlich verwendet werden und das den Referaten vermeintlich in den Rachen geworfen wird. Da auch die Organisation der Wahl des AStA-Vorstandes in der regulären Sitzung nicht möglich war, wurde im Anschluss zur außerordentlichen Sitzung geladen.
Inhalt der außerordentlichen StuPa-Sitzung waren die neue Festlegung des Semesterbeitrages und die Wahl des AStA-Vorstandes. Da die vorherige Festlegung des Semesterbeitrages durch das Universitätspräsidium nicht genehmigt wurde, mussten wir uns erneut der Misere von Geldverschwendung hingeben. Wir konnten hier nur schwache Argumentationen für diesen hohen Beitrag wahrnehmen, sodass wieder klar wird, Gelder für linksautonome Politik werden insbesondere durch den AStA rekrutiert.
Obwohl die Festsetzung des Semesterbeitrages ernüchternd war, war die Wahl des Vorstandes nur noch mit Erschrecken zu beobachten. Zur Wahl des ersten Vorsitzenden standen zwei Kandidaten von DIE PARTEI sowie eine Kandidatin von der JUSOS Hochschulgruppe, deren Hauptziel eine stärkere Transparenz ist. Dazu soll ein Finanzreferat zur Rechnungsprüfung geschaffen werden, fraglich war an dieser Stelle wer dieses Referat besetzt. Hier widersprach sich die Kandidatin, indem sie die Auswahl durch den AStA erfolgen lassen will und man sich so sicher sein kann, dass eher auf persönliche Sympathien Rücksicht genommen wird, als auf Qualifikation. Die Idee unserer Fraktion, dass die Kontrolle der Finanzen durch eine unabhängige Wirtschafts-Prüfungs-Gesellschaft durchgeführt werden soll stieß auf Widerstand. Die Bewerberin für den zweiten Vorsitzposten beschrieb sich selbst als „linksradikal“ und führte in ihrer Vorstellung aus, dass sie von unserer Verfassung wohl wenig halte. Als persönliches Vorbild nannte sie Rosa Luxemburg, sodass ein Großteil des StuPa überzeugt war und sie wohl auch eine gute Vertreterin in der Antifaschistischen Szene ist.

#lhg #lhgffm #goetheuni #stupa
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 months ago

Liberale Hochschulgruppe Frankfurt (LHG)

Vielen Dank an Thorsten Lieb für den Besuch bei uns an der Goethe-Universität! Für uns als Studenten ist es ein großes Anliegen, europäische Perspektiven im Bereich der Hochschulen und der Forschung aufgezeigt zu bekommen.

Wir wünschen viel Glück in den kommenden Tagen!

#lhg #lhgffm #goetheuni #europa
... See MoreSee Less

View on Facebook